Glückstädter Speeldeel

Niederdeutsche Bühne e. V.

Aktuelles / Termine

Moin, liebe Theaterfreunde

Hier unsere Termine, Stand September 2017:

Fro Pieper leevt gefährlich

13.10.17         Fr.                   Glückstadt*/Premiere                    20:00 Uhr
29.10.17         So.                  Quarnstedt                                    16:00 Uhr  
03.11.17         Fr.                   Glückstadt/Tivoli                            21:00 Uhr 
04.11.17         Sa.                  Glückstadt/Tivoli                            21:00 Uhr
18.11.17         Sa.                  Glückstadt/Tivoli                            21:00 Uhr
24.11.17         Fr.                   Glückstadt *                                   20:00 Uhr
03.12.17         So.                  Glückstadt *                                  16:00 Uhr
08.12.17         Fr.                   Glückstadt *                                   20:00 Uhr
13.12.17         Mi.                   Eckernförde                                  20:00 Uhr
17.12.17         So.                  Buxtehude/Hedendorf                   
17:00 Uhr
21.01.18         So.                  Glückstadt *                                  16:00 Uhr 
                                                                                                   
(Seniorenvorstellung mit den Umlandgemeinden)      

Glückstadt mit* steht für unser Theater am Neuendeich.   
Über den Kartenvorverkauf werden wir Sie rechtzeitig informieren.   


20. Sept. 2017

 Wir haben uns schon mal in Schale geworfen und fiebern 

der Premiere am 13. Oktober entgegen.   

 

 


Fro Pieper leevt gefährlich

heißt unser erstes Stück für die 97. Spielzeit. Freuen Sie sich auf die Kriminalkomödie in 3 Akten von Jack Popplewell.
Deutsche Bearbeitung Christian Wölffer, ndt. Hans-Jürgen Ott. 

Schiffsmakler  Richard Henning sitzt vor seiner Putzfrau Erna Pieper – allerdings tot mit einem Messer im Rücken! Das schockt Erna weniger, denn viel hatte sie nie für Ihren Chef übrig. Problematisch wird es, als der von Ernas Eifer eher entnervte Kriminalkommissar Brockmann (zumal die beiden früher Nachbarskinder waren und auch schon mal zusammen ausgegangen waren) erscheint und die Leiche verschwunden ist. Zu Brockmanns Leidwesen ist Erna ihm mit ihren spitzfindigen Fragen immer einen Schritt voraus. Wen wundert es auch, denn die neugierige Putzfrau ist über die kleinen Geheimnisse der Angestellten bestens informiert. Und dann taucht Richard Henning auch noch sehr lebendig wieder auf! Aber das lässt Erna nicht mit sich machen! Da war eine Leiche! Und plötzlich findet sich noch eine – diesmal aber.... Nein! Es wird nicht zu viel verraten! Jetzt ist Erna in Ihrem Element!

Personen und ihre Darsteller: 

Erna Pieper                                Cornelia Kohnagel
Kommissar Brockmann              Hans Westphal
Schulz, sein Assistent                Günter Naumann
Richard Henning                         Rolf Sievers
Ingeborg Henning                       Renate Bublat
Robert Westphal, Angestellter    Franz Bockhorn
Ulla Gerdes, Sekretärin               Heike Schütt
Erika Reinhold, Schreibkraft        Katrin Wimmershoff
Souffleuse:                                   Uschi Kelting                          

Spielleitung: Karl-Heinz Jopp        
Bühnenbild: Ebbo Meinert
Technik:Dieter Endemann, Rolf Mein, Rudi Meggers und Peter Zeidler
Saaldienst: Imme Naumann und Helga Baden
Abendkasse: Regina Römpke                    

Premiere ist am 13.10.2017 um 20:00 Uhr im Theater am Neuendeich.

Weitere Informationen und Termine erhalten Sie in Kürze. 

Die Spielzeit 2016/17 ist vorbei ...

Liebe Theaterfreunde, der letzte Vorhang für unsere zweite Einstudierung Öwermoot deit nienich goot ist gefallen.Wir freuen uns auf den Start in unsere 97. Spielzeit  2017/2018. Im Herbst geht es wieder los.

Das war unser zweites Stück 2016/2017 ...

Öwermoot deit nienich goot

  • Schwank in drei Akten
    Autor: Hans E. Jürgensen
    Regie: Karl-Heinz Jopp
    Jahr: 2017

Nach langer Überzeugungsarbeit schafft es Sünje Fiebelkorn, ihren Enkel Kalle dazu zu bringen, die Mutter seines Kindes, Uschi Jannsen zu heiraten. Doch noch am selben Tag wird sie plötzlich von ihrer neugierigen Untermieterin Elsbeth Siebentritt leblos auf dem Boden gefunden. Vollkommen aufgelöst sucht sie Hilfe beim Nachbarn Albert Brogmus. Doch als dieser den Tatort betritt, ist von einer Leiche keine Spur mehr zu finden. Auch der herbeigerufene Detektiv Christoph Wangerlein scheint mit der ganzen Sache überfordert: „Ein verschwundenes Mordopfer ist immer verdächtig.“ Erst nach einem langen Hin und Her und zahlreichen Beschuldigungen und Verdächtigungen kann der Fall gelöst werden.

Mitwirkende

  • Sünje Fiebelkorn:     Uschi Kelting
    Kalle:                        Axel Leeck
    Elsbeth Siebentritt:  Brigitte Ruhser
    Albert Brogmus:      Franz Bockhorn
    Uschi Jannsen:       Katrin Wimmershoff
    Christof Wangerlein: Karl-Heinz Jopp
    Tosegger:                 Rolf Sievers
    Bühnenbild            : Ebbo Meinert
    Bühnenbau und Technik: Dieter Endemann und Rolf Mein